Zahnärztin Dr. Barbara Tiani | Was man gern macht, macht man gut.
21328
home,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-21328,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.0.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive


 WAS MAN GERN MACHT,  
  MACHT MAN GUT. 
KONTAKT

Dr. Barbara Tiani
Mariannengasse 24/2/5
1090 Wien

Terminvereinbarungen unter: 01/406 07 97
oder unter ordination@gesund-lachen.at

ORDINATIONSZEITEN

Do 10:00 – 20:00 Uhr
Fr 08:00 – 15:00 Uhr

SVA, KFA, Wahlärztin aller Kassen und Privat
Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir aufgrund der flexiblen Termingestaltung nicht immer erreichbar sind. Sie können uns eine Nachricht hinterlassen oder eine Mail schreiben. Wir rufen Sie gerne zurück!

ÜBER UNS

Praxis – Philosophie
Was man gern macht, macht man gut. Unter diesem Motto arbeiten wir.

Wir haben keine vorgefertigten Behandlungskonzepte. Lieber erstellen wir individuelle Pläne gemeinsam mit Ihnen.

Wovor haben Sie Angst? Was sind Ihre Erwartungen? Was sind Ihre Wünsche? Sie brauchen Musik um zu entspannen? Sie wollen über jeden Arbeitsschritt informiert werden? Wir möchten alles berücksichtigen, womit Sie sich bei uns wohler fühlen.

Gemeinsam erarbeiten wir uns ohne Stress Ihr gesundes Lächeln.

 

Wahlarzt – Die Ärztin Ihrer Wahl

Ist weder die SVA noch KFA Ihr Versicherungsträger, arbeiten wir nur indirekt mit Ihrer Kassa zusammen. Wir verrechnen in unserer Ordination nur die von der Kassa eingetragenen Tarife für Kassenleistungen, von denen Sie 80 % von Ihrem Leistungsträger zurückerstattet bekommen. Die Abrechnung erfolgt also zuerst direkt mit Ihnen.

In weiterer Linie reichen Sie Ihr Honorar bei Ihrer Kassa ein, die Ihnen im Anschluss Ihren Kostenanteil zurückerstattet. Das bedeutet, dass wir als Wahlzahnarzt nicht automatisch teurer sind als Zahnärzte mit Kassenverträgen. Zudem können wir Ihnen als Wahlzahnarzt ohne Zeitstress ein entspanntes Arbeitsumfeld und eine schnelle Terminvereinbarung gewährleisten.

TEAM

Dr. Barbara TIANI – Zahnärztin

Bereits der 1. Berufswunsch im Kleinkindalter war es, Zahnärztin zu werden. Seitdem hat er sich nicht geändert. Mit besonders viel Feingefühl und Empathie erkennt Dr. Tiani schnell die individuellen Bedürfnisse.

Das in Kombination mit Ihrer außergewöhnlich lebensfrohen Art und der Lust zu arbeiten, macht für sie die Zahnmedizin nicht zum Beruf sondern zur Berufung.
Und das merkt man!

Christoph RONGE – Zahntechnikermeister

Zu viele Köche verderben den Brei. Diese Erfahrung machte auch Herr Ronge, weshalb er sein zahntechnisches Labor zu einer One man show machte. Mit unglaublicher Liebe zum Detail und dem nötigen Perfektionismus der in der Zahntechnik nicht wegzudenken ist, zaubert er Ihnen im wahrsten Sinne des Wortes ein wunderschönes Lächeln zurück.

Eine enge Zusammenarbeit von Ordination und Labor ist der Schlüssel zu langlebigem Zahnersatz.

ALEKSANDRA – Assistentin

Aleksandra ist die gute Seele der Ordination.

Sie kennt die Praxis wie ihre eigene Westentasche. Bei den PatientInnen ist sie vor allem aufgrund ihrer beruhigenden Art und Ihres Fingerspitzengefühls bei den Röntgen beliebt.

Dr. Georg REICHENBERG

Dr. Reichenberg ist Mitinhaber der Ordinationseinrichtung. Für Notfälle steht er auch zu Diensten wenn Dr. Tiani nicht verfügbar ist.

ANFAHRT

Mariannengasse 24/2/5
1090 Wien

Sie erreichen uns ganz einfach:

öffentlich
nur 5 Gehminunten von der U6 Alser Strasse,
3 Gehminuten von der Station Brünnlbadgasse (13A, 44, 43)

Mit dem Auto
Tiefgarage Zimmermannplatz (nur 2 Gehminuten)

LEISTUNGEN

Prophylaxe – Mundhygiene

Vorsicht ist besser als Nachsicht, vor allem was die Zähne betrifft. Zwei mal im Jahr sollten die Zahnzwischenräume professionell gereinigt werden. Zahnfleischbluten ist als erstes Warnzeichen einer Entzündung im Mund ernst zu nehmen. Die langfristige Folge ist oft Knochenabbau – auch Parodontitis genannt. Um diesem Knochenabbau vorzubeugen, bieten wir gerne auch individuelle Tipps für die Hygiene daheim. Besonders vor größeren technischen Arbeiten oder vor einer Füllungstherapie sollte das Zahnfleisch gesund sein. Damit wird die Lebensdauer unserer liebevollen „Zahn-Arbeiten“ verlängert.

Kronen

Ist ein Zahn bereits zu substanzgeschädigt (abgebrochene/wurzelbehandelte Zähne), kann es notwendig sein, ihm durch eine Krone die Stabilität zurückzugeben. Dabei handelt es sich um einen festsitzenden Zahnersatz, der optisch von einem natürlichen Zahn nicht zu unterscheiden ist.

Parodontitis-Therapie

Ist bei Ihnen bereits der Zahnhalteapparat erkrankt, spricht man von der sogenannten Parodontitis. Ziel der Therapie ist es, die Hygienefähigkeit für Sie wiederherzustellen, indem man eine „Tiefenreinigung“ der Zahnoberflächen unter dem Zahnfleisch durchführt. Dabei werden die Bakterien, die den Knochenabbau verursachen beseitigt, und der Zahn geglättet, womit sich neue Bakterien auch nicht wieder anhaften können. Diese Therapie findet auf Wunsch unter Anästhesie – also komplett schmerzfrei – statt.

Brücken

Um einen verloren gegangenen Zahn zu ersetzen gibt es viele Möglichkeiten. Ist nicht mehr genügend Knochen für ein Implantat da, oder haben die Nachbarzähne große Füllungen, ist eine Brücke eine gute Möglichkeit, einen Zahn festsitzend zu ersetzen. Die Nachbarzähne dienen hierbei als Stützpfeiler für den fehlenden Zahn.

Füllungstherapie

Mit weißen „Compositfüllungen“ lassen sich Zähne in einer Sitzung ästhetisch, substanzschonend und funktionell oft wiederherstellen.

Einen langlebigeren Zahnersatz bieten Gold- oder Keramikfüllungen (Inlays). Diese Inlays werden vom Zahntechnikermeister unter optimaler Passgenauigkeit individuell angefertigt und in einer eigenen Sitzung am Zahn befestigt.

Ist der Defekt des Zahnes zu groß, ist manchmal eine Krone notwendig, um dem Zahn die verlorene Substanz wiederzugeben.

Ästhetische Zahnheilkunde

Kleine Füllungen oder minimale Fehlstellungen der Frontzähne können das Gesamterscheinungsbild eines Lächelns maßgeblich verändern. Eine Möglichkeit, das in kurzer Zeit zu verändern bieten Veneers. Dabei handelt es sich um hauchdünne Keramikschalen, die nur außen auf den Zahn geklebt werden. Man kann Ihren Zähnen im Nu eine neue Farbe, Form und sogar Stellung verleihen.

Wurzelbehandlungen

Ist ein Zahn durch Karies so stark beschädigt, dass die Keime den Zahnnerv befallen, ist eine Wurzelbehandlung notwendig. Dabei wird der Nerv des Zahnes unter Anästhesie (also komplett schmerzfrei) entfernt und durch desinfizierende Spülungen gereinigt. Zweck der Behandlung ist es, den Zahn von Bakterien zu befreien um eine Entzündungsfreiheit zu erzielen. Ist ein wurzelbehandelter Zahn entzündet, ist eine Wurzelspitzenresektion oder die Entfernung des Zahnes notwendig.

Implantate

Sind die Nachbarzähne neben einer Zahnlücke komplett unbeschädigt, bietet es sich an, den verloren gegangenen Zahn durch ein Implantat zu ersetzen. Dabei handelt es sich um eine künstliche Zahnwurzel aus Titan, die im Knochen sitzt. Darauf wird fest eine Keramikkrone geschraubt.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Fehlen bereits mehrere Zähne, oder sind Ihre Möglichkeiten zur häuslichen Mundhygiene eingeschränkt, bietet ein herausnehmbarer Zahnersatz eine kostengünstige Alternative zu Brücken und Implantaten. Dabei gibt es auch „unsichtbare“ Lösungen, eine Prothese im Mund zu befestigen.

Orale Chirurgie

Die Oralchirurgie umfasst sämtliche Operationen im Mund- und Kieferbereich. Dazu zählen Wurzelspitzenresektionen, Zystenentfernungen, operative Zahnentfernungen und Diagnostik von Schleimhautveränderungen.

Schienentherapie

Die Kaumuskulatur ist einer unser wichtigsten Stresskompensatoren. Häufig leiden Menschen die unter Stress stehen unter Kopf- und Nackenbeschwerden. Die Ursache dafür kann Knirschen sein. Oft verkannt, lässt sich durch einen Blick in den Mund die Diagnose stellen. Eine Kunststoffschiene für die Nacht kann Abhilfe schaffen.

Bleaching

Sie träumen vom strahlenden Lächeln? Eine Zahnaufhellung in der Ordination oder mittels Schienen über Nacht machen Ihr Lächeln zu einem echten Hingucker!

Kinderzahnheilkunde

Besonders die kleinen Patienten benötigen oft viel Zeit und Liebe um das nötige Vertrauen zu Zahnärzten zu entwickeln. Mit viel Spiel und Spaß wird versucht, Ihrem Kind einen stressfreien Zugang zum Zahnarzt zu ermöglichen. Bereiten Sie Ihr Kind zu Hause spielerisch auf den ersten Besuch vor. Verwenden Sie dabei keine negativ behafteten Wörter wie „Schmerz“, „weh“, „Spritze“ oder „tapfer“. Diese Wörter gibt es für unsere kleinen PatientInnen nicht. Lieber legen wir den Zahn mit „Zauberschlaftropfen“ schlafen um ihn gut mit der „Supermanzahnbürste“ zu reinigen.

Wahlarzt – Die Ärztin Ihrer Wahl

Ist weder die SVA noch KFA Ihr Versicherungsträger, arbeiten wir nur indirekt mit Ihrer Kassa zusammen. Wir verrechnen in unserer Ordination nur die von der Kassa eingetragenen Tarife für Kassenleistungen, von denen Sie 80 % von Ihrem Leistungsträger zurückerstattet bekommen. Die Abrechnung erfolgt also zuerst direkt mit Ihnen. In weiterer Linie reichen Sie Ihr Honorar bei Ihrer Kassa ein, die Ihnen im Anschluss Ihren Kostenanteil zurückerstattet. Das bedeutet, dass wir als Wahlzahnarzt nicht automatisch teurer sind als Zahnärzte mit Kassenverträgen. Zudem können wir Ihnen als Wahlzahnarzt ohne Zeitstress ein entspanntes Arbeitsumfeld und eine schnelle Terminvereinbarung gewährleisten.